Menü

Bis zu 400% effizienter Aufgaben erledigen

Allgemein

Bis zu 400% effizienter Aufgaben erledigen

Bis zu 400% effizienter Aufgaben erledigen

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt.

Das ist wahrscheinlich auch der Grund,

warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.

Henry Ford

Ihr wollt Aufgaben schneller erledigt haben? Eine Deadline rückt mal wieder gefährlich nahe? Euch fällt es schwer, dass Ihr euch auf eine Aufgabe konzentrieren könnt? Es gibt ein Zaubermittel für Effizienz: Musik.

Für: Workaholics

My heart will go on

Die Überschrift reicht bereits und Ihr habt eine Melodie im Kopf. Ob der Song jetzt gut oder schlecht ist, sei einmal dahingestellt.
Musik berührt uns, egal ob wir es wollen oder nicht. Jeder hat hier seinen eigenen Geschmack. Es gibt Musik die uns effizienter macht und welche, die uns in melancholische Stimmung versetzen kann.

The beat must go on
Musik bei der Arbeit ist nichts Neues, obwohl dieser Trend bei den ganzen Großraumbüros wieder sehr in Mode gekommen ist.
Gerade wir Kreativen denken eigentlich ununterbrochen nach, da stört jeder Satz des Projektleiters gegenüber, Geräusche, Bewegungen, einfach alles. Wer schon einmal einen Entwickler gestört hat, während er in seinem Code versunken ist, weiß wovon ich rede.

Seit den 70er Jahren wird daran geforscht wie uns Musik beeinflusst. Der Grund dafür ist Dopamin, wir Nichtwissenschaftler sagen Glückshormon dazu. Die wahre psychotrope Bedeutung wird in der Arbeitssteigerung und Motivation vermutet.

Wenn Ihr also Aufgaben mit mehr Effizienz erledigen wollt, hilft nur Musik. Bei leichteren Aufgaben – wir sprechen vom Denkaufwand – eignet sich schnellere Musik. Bei komplexeren Aufgaben solltet Ihr es etwas ruhiger angehen lassen.

Bekannt dürfte vielleicht der Mozart-Effekt sein. Man geht davon aus, dass bereits 10 Minuten klassischer Musik am Tag ausreichen, um das abstrakte Vorstellungsvermögen zu fördern.

Requiem vs. Techno – Geschmacksache

Ich habe bis jetzt immer auf meine persönliche Playlist zurückgegriffen. Beim retuschieren höre ich gerne Hörbücher oder auch Podcasts.
Den wohl bekanntesten Anbieter möchte ich Euch dennoch nicht vorenthalten.

focus@will
focus@will verspricht eine bis zu 4-fache Steigerung Eurer Produktivität.
Auf der Startseite angekommen entscheidet Ihr einfach Euren Aufgabenbereich und Euch wird eine Playlist zusammengestellt. Ihr könnt es testen, danach wird eine monatliche Gebühr fällig.

Muss nicht unbedingt sein, ich komme mit meinen persönlichen Favoriten zurecht, aber vielleicht testet es jemand von Euch und berichtet über seine Erfahrungen. Es soll Eure Effizienz steigern, also alles was Euch pusht ist gut. Hauptsache Dopamin wird freigesetzt! Walgesänge, Regenschauer, Opern…

Musik an.

Das könnte Euch auch interessieren

0 Kommentare Antworten

    Kommentieren

    Ihr Kommentar(Button klicken zum Senden)

    buntestun
    Teilen

    This is a unique website which will require a more modern browser to work!

    Please upgrade today!